Basel

Der Oberrhein ist die Landschaft des Jahres 2013/14. An den Rheinufern wird nun der offizielle Start gefeiert

Thomas Loisl Mink

Von Thomas Loisl Mink

Mo, 15. April 2013

Basel

Am Rheinufer hat man die Lebensgrundlagen im Blick

BASEL. Der Oberrhein ist Landschaft des Jahres 2013/14. Am Samstag wurde dieses Landschaftsjahr mit einer Feier in Basel eröffnet. Die Landschaft des Jahres soll Möglichkeiten für grenzüberschreitende Begegnungen und kulturellen Austausch schaffen, für eine nachhaltige Bewahrung der Natur sorgen und Anreize für ökologisches Wirtschaften und sanften Tourismus geben.

Seit 1989 wählt die internationale Organisation der Naturfreunde alle zwei Jahre eine grenzüberschreitende und ökologisch wertvolle Region Europas zur Landschaft des Jahres. Damit sollen die Schönheit der Landschaft und ihr Wert aus ökologischer Sicht, aber auch als Erholungsraum für Menschen ins Bewusstsein gerückt werden. Auch ihre Kultur, ihre Geschichte und ihre Zukunftsperspektiven werden beleuchtet und mit Aktivitäten präsentiert. Üblicherweise finden Eröffnungsfeiern zur Landschaft des Jahres ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ