Lange Staus

Kran droht umzustürzen – Polizei muss Autobahn in Basel sperren

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 15. März 2019 um 14:37 Uhr

Basel

Ein Windstoß hat den Arm eines Baukrans in Basel abgeknickt. Der Kran drohte umzustürzen, weswegen die Polizei weiträumig absperren musste - auch die Autobahn.

+++ Aktualisierung 17.15 Uhr +++

Seit 17 Uhr ist die Strecke wieder komplett freigegeben.

Wegen einer Teilsperrung der Autobahn kurz vor dem Schwarzwaldtunnel in Richtung Luzern ist es am Freitag zu größeren Verkehrsbehinderungen gekommen. Eine heftige Windböe hatte kurz nach elf Uhr in der Signalstraße bei der Demontage eines Pneukrans den Kranarm geknickt. Verletzt wurde dabei niemand, teilte die Kantonspolizei Basel-Stadt mit.

Bis zur Sicherung des Krans sperrte die Verkehrspolizei die Autobahneinfahrt Freiburgerstraße sowie zwei Fahrspuren. Es ließ sich nicht ausschließen, dass Teile des Krans auf die Autobahn fallen. Durch die getroffenen vorsorglichen Maßnahmen war der Schwarzwaldtunnel nur einspurig befahrbar, was sowohl auf der A2 als auch auf der A3 zu großen Rückstaus führte.

Der von Deutschland her kommende Lastwagenverkehr wurde vorübergehend über Rheinfelden umgeleitet. Am dortigen Grenzübergang kam es dadurch zu einem Rückstau. Seit 17 Uhr ist die Strecke wieder freigegeben.