Arbeitslosigkeit sinkt weiter

Michael Baas

Von Michael Baas

Do, 09. Mai 2019

Basel

Arbeitsmarkt Nordwestschweiz.

BASEL/LIESTAL/AARAU (alb). Die Arbeitslosigkeit in den Kantonen Basel, Baselland, Aargau, Solothurn und Jura ist im April durchgängig gesunken, und zwar sowohl im Vergleich mit März als auch gegenüber April 2018. Die geringste Arbeitslosenquote haben mit je 1,9 Prozent erneut Baselland und der Kanton Solothurn; es folgen der Aargau mit 2,5 vor Basel-Stadt und dem Jura mit je 3,2 Prozent. Schweizweit lag die Quote bei 2,4 Prozent (2018: 2,7). Die Quote ist gegenüber März in den fünf Kantonen um je 0,1 Prozent gesunken. Noch deutlicher ist der Rückgang im Vergleich zum April 2018; Spitzenreiter ist da der Kanton Solothurn mit 0,6 Prozent Rückgang, vor Baselland und dem Aargau mit 0,5; Basel-Stadt verbesserte sich gegenüber 2018 um 0,3 Prozent. Unter dem Strich nähert sich die Nordwestschweiz damit der Vollbeschäftigung. Die fünf Kantone zusammen melden 19 156 Arbeitslose (März: 20 039). Im April 2018 waren es 2655 mehr. Davon leben 3156 in Basel (2018: 3444), 2873 in Baselland (2018: 3531) und 9225 im Aargau (2018: 9836).