In Pandemie-Zeiten

Bei der Freiburger Vergiftungs-Zentrale gab es 2020 deutlich mehr Anrufe

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Mo, 01. März 2021 um 07:00 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Im Corona-Jahr wurde die Beratung der Freiburger Vergiftungs-Informations-Zentrale besonders oft in Anspruch genommen. Auch darum werden nun die Landeszuschüsse erhöht.

Corona hat sich auch auf die Arbeit der Vergiftungs-Informations-Zentrale der Uni-Klinik ausgewirkt. Die Zahl der Anrufe hat sich im vergangenen Jahr um circa 13 Prozent auf 32 000 im Vergleich zum Vorjahr erhöht. Das berichtete Leiterin Maren Hermanns-Clausen bei einem Symposium, an dem auch Umweltminister Franz Untersteller teilnahm. Die Landesregierung hat den Fortbestand der Zentrale gesichert, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung