Zauberhaftes Allerlei rund ums Ei

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Sa, 20. April 2019

Weil am Rhein

Berührende Märchen und Ostergeschichten: Weiler Erzähler widmen ihr jüngstes Forum dem universalen Fruchtbarkeitssymbol.

WEIL AM RHEIN. Alles drehte sich ums Ei beim jüngsten Erzählforum im Kesselhaus. Passend zur Osterzeit hatten sich die Weiler Erzähler Geschichten über goldene Eier, Hühner, Hähne und bunte Küken ausgesucht. Auch über Osterbräuche wurde einiges erzählt. Da es in dieser Jubiläumsreihe zum 20-jährigen Bestehen der Gruppe immer Kulinarisches passend zu den Themen gibt, konnten die Besucher in der Pause leckere Eierspeisen genießen.

Zunächst hatte Brigitte Wittkämper Wissenswertes über die Symbolik von Ei, Huhn und Hahn zusammengetragen, vom mythischen Weltenei bis zum Ei des Kolumbus. Schon in frühen Kulturen, etwa bei den Indern und Ägyptern, habe das Ei als Quelle des Lebens und Sinnbild der Schöpfung gegolten. In der Mythologie gelte es auch als Symbol für Fruchtbarkeit. Die Frage, was zuerst war, das Ei oder das Huhn, werde wohl nie ganz geklärt.

Aber vom Huhn sei im Mythos viel seltener die Rede als vom Ei, so Wittkämper. Der Hahn wurde in manchen Kulturen als heiliges Tier verehrt, das vor bösen Mächten und Unheil schützen sollte. In der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ