BEG: Windkraft wird "ausgebremst"

Kurt Meier

Von Kurt Meier

Do, 19. Juli 2018

Biederbach

Bei der Bürger-Energiegenossenschaft Biederbach & Elztal stagnieren die Investitionen – wegen den politischen Rahmenbedingungen.

BIEDERBACH. Bei der Bürger-Energiegenossenschaft Biederbach & Elztal (BEG) stagniert’s – zumindest, was die Investitionen angeht. Was aber nicht an der BEG selbst, sondern an den politischen Rahmenbedingungen liegt, wie in der Genossenschaftsversammlung jetzt deutlich wurde.

"Die letzten Jahre waren nicht gerade förderlich für den Ausbau erneuerbarer Energien", stellte Frank Krause, gemeinsam mit Gernot Limberger Geschäftsführer der BEG, fest. Noch immer werde in Deutschland viel Strom aus Braun- und Steinkohle produziert. Was mit eine der Hauptursachen sei, dass die Klimaschutzziele nicht erreicht werden. "Von den weltweit 20 dreckigsten Kraftwerken der Welt stehen zehn in Deutschland", so Krause. Nachweislich würden weltweit jährlich etwa 10 000 Menschen an den Schadstoffen sterben, die in die Luft geblasen werden. "Und wir ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ