Bilder von Nacht und Licht

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 26. Juni 2020

March

Kunstausstellung in March.

(BZ). Der Kunstverein March richtet nach der Lockerung der Corona-Abstandsregeln eine Sommer-Ausstellung aus. Dabei werden im Alten Pfarrhaus in Hugstetten, zwischen dem Rathaus und der Martin-Luther-Kirche, Gemälde von Frank Bohle gezeigt. Die Ausstellung steht unter dem Motto "Das Ordnen der Dinge" und wird am heutigen Freitag um 19 Uhr mit einer Vernissage eröffnet.

In den frühen Jahren seines Malens faszinierten Frank Bohle Facetten der Stadt wie Ansichten von Häusern und der Straßenverkehr. Es sind die Einblicke und Eindrücke, die ein in Berlin aufgewachsener Taxifahrer vor allem zu Nachtzeiten aufnimmt, indem er gewisse Orte immer wieder aufsucht oder bei Wartezeiten eingehend betrachtet.

Seit einigen Jahren lebt und arbeitet Frank Bohle in Endingen am Kaiserstuhl. Nun folgt er dem Licht, wie es sich in der Natur ausbreitet. Die Stadtansichten sind Landschaften gewichen, in denen er stets auf wenige zentrale Objekte fokussiert. Aus den Taxifahrten sind buchstäblich beschauliche Gänge in die Landschaft geworden.

Nun bevölkern Figuren die Szenen, bisweilen in surrealen, befremdlichen Situationen. Zur Eröffnung der Ausstellung spricht die Freiburger Kunsthistorikerin Antje Lechleiter, auch Frank Bohle selbst ist anwesend.

Die Vernissage beginnt am Freitag, 26. Juni, 19 Uhr, im Alten Pfarrhaus, Am Felsenkeller 4, in Hugstetten; Öffnungszeiten: samstags, 16 bis 18 Uhr, sonntags, 11 bis 17 Uhr (bis 19. Juli). Der Eintritt ist frei.