Bewegung macht Schule

ue

Von ue

Mo, 26. Februar 2018

Anzeige Sportgrundschule der Freiburger Turnerschaft.

7.55 Uhr morgens in einer Grundschule in Freiburg: Einige Kids rollen auf Heelys durch die Flure, andere sitzen lesend oder redend im Foyer, ein paar bauen Brücken und Türme in der Holzecke, die Fußballstars von morgen üben Elfmeter mit einem Stoffball, und ein paar ganz Verrückte kommen bereits mit roten Köpfen vom noch dunklen Allwetterplatz auf dem Schulgelände. Bewegung vor dem Unterricht, in den Pausen und auch im Unterricht – das zeichnet die FT-Sportgrundschule in der Schwarzwaldstraße aus.

Mit der ersten privaten FT-Sportgrundschule hat die Freiburger Turnerschaft von 1844 ihre besondere Kindersportgeschichte fortgeschrieben. Als freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe unterhält der Verein seit mehr als 40 Jahren Sportkindergärten. Mit der Gründung der ersten Sportgrundschule Deutschlands im Jahre 2007 wurde das Leuchtturmprojekt, das Sport und Bildung miteinander vernetzt, gestartet. Die Verantwortlichen sind überzeugt, dass die Sportgrundschule einen wichtigen Beitrag zur psychosozialen Gesundheit der Kinder leistet. Bildung, Bewegung und Beziehung, enge Verbindung von Leben und Lernen, Denken und Handeln, Bewegung und Wahrnehmung prägen das Konzept der staatlich anerkannten Privatschule. Ein klares Bewegungsprofil mit täglichem Bewegungsunterricht und bewegtem Lernkonzept zeichnet die im Baden-Württembergischen Bildungsplan verankerte Bildungseinrichtung aus.

In der echten Ganztagsschule der FT ist beides möglich: viel Sport- und Bewegungsfreude sowie gute schulische Leistungen, die sich allesamt wunderbar ergänzen. So kann die einzügige Schule nicht nur auf überdurchschnittliche Ergebnisse bei Vergleichsarbeiten und Übergangsquoten verweisen, die Kinder freuen sich alljährlich auch über sehr erfolgreiche Teilnahmen an zahlreichen Wettbewerben bei Jugend trainiert für Olympia. "Wichtig ist uns, dass sowohl bewegungsferne Kinder als auch Bewegungstalente ihre sportliche Heimat finden, eingebettet in einen gelungenen schulischen Einstieg", erklärt Schulleiter Günther Giselbrecht.