Bockstaller verpasst das WM-Finale

Uwe Rogowski

Von Uwe Rogowski

Fr, 12. März 2021

Snowboard

Maulburger Snowboarder in Colorado auf Rang 15.

Trotz couragierter Leistung im ersten Durchgang hat es nicht gereicht: Snowboarder Benedikt Bockstaller aus Maulburg hat bei der Freestyle-Weltmeisterschaft in Aspen, USA, den Sprung ins Finale verpasst. Der 21-Jährige zeigte in der Halfpipe-Qualifikation am Donnerstagabend deutscher Zeit zunächst eine gute Vorstellung mit technischen Schwierigkeiten. Nach dem ersten Lauf durch die halbe Röhre wurde der Wiesentäler, der in Buchenbach lebt, mit einer Wertung von 63,25 auf Platz 14 unter den 27 Startern geführt. Der zweite Durchgang, den Bockstaller ebenfalls als letzter Starter in Angriff nahm, misslang ihm allerdings, er konnte sich nicht mehr steigern (19,75). Gesamtrang 15 nach beiden Läufen reichte nicht zum Einzug ins WM-Finale der besten Zehn am Samstag, in dem mit André Höflich (SC Kempten/6.) ein deutscher Starter vertreten ist. Der Cut lag bei 78,25.

Eine weitere Chance, in Colorado für ein gutes Ergebnis zu sorgen, ergibt sich für Bockstaller bei einem kurzfristig angesetzten Weltcup (18./21. März).