Nahversorgung

Bötzinger Treff-3000-Markt schließt bereits in drei Wochen

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Fr, 14. Juni 2019 um 10:20 Uhr

Bötzingen

Edeka-Südwest als Betreiber hat den Mietvertrag für den Treff-3000-Markt in Bötzingen zum Jahresende gekündigt. Nun wurde bekannt: Der Discounter schließt seine Pforten bereits Anfang Juli.

Der Treff-3000-Markt in Bötzingen schließt bereits in drei Wochen. Wie Edeka-Südwest auf Anfrage der BZ jetzt mitteilte, ist die Schließung des Lebensmittel-Discounters für Anfang Juli geplant. Im Geschäft selbst kursiert Samstag, 5. Juli, als letzter Betriebstag.

Davon erfuhr am Donnerstag auch Bürgermeister Dieter Schneckenburger.

Auch andere Treff-Märkte sollen offenbar im Juli ihren Betrieb einstellen, darunter jener in Endingen. Ob dort eventuell neue Marktschienen von Edeka, wie Netto oder Xpress, die Nachfolge antreten, ist unklar. Für Bötzingen scheidet eine solche Lösung offenbar aus. Edeka habe dazu kein Interesse bekundet, hatte Jürgen Zimmerlin als Vertreter der Eigentümerfamilie des Marktgebäudes erklärt (wir berichteten). Von Edeka-Südwest selbst heißt es nun, dass für ein neues Nahversorgungskonzept und wegen der betriebswirtschaftlichen Rahmendaten der Standort Bötzingen nicht geeignet sei. Die Mitarbeiter – vor allem Frauen auch in Teilzeitbeschäftigung – seien von der Schließung informiert worden, man wolle ihnen bei der Suche nach anderen Jobs im Edeka-Verbund helfen.