Musik macht Geschichte spannender

Karin Steinebrunner

Von Karin Steinebrunner

Mo, 05. Dezember 2011

Bonndorf

Musiker bringen Kindern Werke von Béla Bartók und anderen Komponisten im Bonndorfer Schloss näher.

BONNDORF. Der Konzertsaal im Bonndorfer Schloss wuselte und wisperte am Samstagnachmittag förmlich vor erwartungsfrohen Kindern, zwischen denen sich ganz vereinzelt einige Erwachsene niedergelassen hatten. Er schien geradezu mitzufiebern, Ute Kleebergs Geschichte "Eisblumen für Dich" mit Musik unter anderem von Béla Bartók, Modest Mussorgsky, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Darius Milhaud, Wolfgang Amadeus Mozart und Max Reger zu hören.

Sehr lebendig las Jörg Petzold, immer wieder unterbrochen von den kommentierenden und die durch die Erzählung evozierten Gefühle zum Ausdruck bringenden Musikstücken. Man konnte die Anwesenheit der Gespenster richtig spüren, die der kleine Paul nach seinem Umzug in die Stadt unter dem ungewohnten Bett seines noch nach frischer Farbe riechenden Zimmers wähnte. Und man konnte Pauls Heimweh hören, das Klarinette und Klavier ebenso musikalisch ausdrückten, wie sie Pauls Tränen kullern ließen, die ihn ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ