Vom Glanz ist nichts mehr übrig

Juliane Kühnemund

Von Juliane Kühnemund

Do, 02. September 2010

Bonndorf

Über die Anlagen von Bad Boll ist Gras gewachsen / Teil I.

BONNDORF. Derzeit bemüht sich der "Freundeskreis Kapelle Bad Boll" darum, den Zerfall des kleinen Gotteshauses in der Wutachschlucht zu stoppen und die Kapelle zu renovieren. Diese fristet als letztes Gebäude im ehemaligen renommierten Kurbad ein einsames Dasein, seit die international bekannte Siedlung vor nunmehr fast 20 Jahren dem Erdboden gleich gemacht wurde.

Mittlerweile ist im wahrsten Sinne des Wortes Gras gewachsen über die Anlagen des renommierten Heilbades Bad Boll in der Wutachschlucht. Rund 20 Jahre sind seit der Entscheidung, die Gebäude dem Erdboden gleich zu machen, ins Land gezogen. Nur noch die aus dem 19. Jahrhundert stammende Kapelle erinnert an den einstigen Glanz des Kurbades. Bleibt zu hoffen, dass die Bemühungen des Freundeskreises Kapelle Bad Boll von mehr Erfolg gekrönt werden, als der Kampf etlicher Bürger ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ