Gelungene Premiere bei den Breisacher Festspielen

Am Ende siegt das Gute doch

Frank Kreutner

Von Frank Kreutner

So, 10. Juni 2018 um 14:42 Uhr

Breisach

BZ-Plus Eine gelungene Premiere feierten die Festspiele Breisach am Samstagabend mit dem Stück "Dracula". Vom begeisterten Publikum erhielten die Protagonisten dafür lang anhaltenden Applaus.

BREISACH. Den Breisacher Schlossberg sollte man bis in den September am besten nur mit Knoblauch und Kruzifix betreten, denn dort treibt der größte Vampir aller Zeiten sein Unwesen: Graf Dracula. Und seine Aura des Geheimnisses, der Bedrohung und der sexuellen Anziehungskraft wird in den kommenden Monaten Hunderte Besucherinnen und Besucher in ihren Bann ziehen. Das begeisterte Premierenpublikum war der Kraft des berühmtesten Untoten der Literaturgeschichte am Samstag auf jeden Fall hoffnungs- und bedingungslos unterlegen.
Es ist ein irrer Stoff, den Regisseur Armin Kuner in seiner Bühnenfassung auf die Breisacher Freiluftbühne gezaubert hat und den man gefühlt eigentlich schon seit der Kindheit kennt: der Vampir, der Blut trinkt, das Sonnenlicht scheuen muss und der nur durch die Pfählung erlöst werden kann, der Vampirjäger van Helsing, ja und natürlich noch die ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ