Abschlussveranstaltung zum Jahr des Erinnerns mit einem interessanten Vorschlag

Bekommt auch Breisach Stolpersteine?

Kai Kricheldorff

Von Kai Kricheldorff

Mo, 11. November 2013 um 17:39 Uhr

Breisach

3 Breisacher Vereine, die 2013 Jubiläen feiern und sich thematisch auf sich ähnelnden Feldern bewegen, haben gemeinsam das Jahr des Erinnerns, der Partnerschaft und der Zukunftsgestaltung begangen.

BREISACH. Am Sonntag, einen Tag nach dem 75. Jahrestag der Pogromnacht von 1938, fand die Abschlussveranstaltung in der Aula des Martin-Schongauer-Gymnasiums (MSG) statt.

Eingeladen hatten der Verein "Für die Zukunft lernen", der seit 20 Jahren besteht, der Förderverein Ehemaliges Jüdisches Gemeindehaus, "Das Blaue Haus", das vor 10 Jahren als Gedenk- und Bildungsstätte eröffnet wurde, und der vor 5 Jahren gegründete Freundeskreis Oswiecim, der sich um die Städtepartnerschaft Breisach – Oswiecim kümmert.

Schulleiter Winfried Wagner begrüßte auch den baden-württembergischen Europaminister Peter Friedrich (SPD), der in Vertretung des Schirmherrn, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, nach Breisach gekommen war. Auch Breisachs Bürgermeister Oliver Rein, den Altbürgermeister und Breisacher ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ