Breisacher Bürgerbus wird von den Fahrgästen gut angenommen

Hans-Jochen Voigt

Von Hans-Jochen Voigt

Mo, 25. März 2019

Breisach

Der Bürgerbus-Verein zieht in seiner Hauptversammlung eine positive Bilanz / Im März wurde der 110 000. Fahrgast gezählt / Es werden noch weitere Fahrer gesucht.

BREISACH. Der Breisacher Bürgerbus ist gefragt. Das beweist die Statistik, die in der Jahreshauptversammlung des Bürgerbus-Vereins vorgestellt wurde. Vor einigen Tagen wurde der 110 000. Fahrgast gezählt.

Rückblick: In den Vorstandssitzungen ging es im vergangenen Jahr vor allem um die Sonn- und Feiertagsfahrdienste, die Linienführungen im Zusammenhang mit den Bauarbeiten in der Stadt, die wechselnden Haltestellen sowie um die Fahrgastzahlen, informierte die Vereinsvorsitzende Gisela Bühler. Zunächst war der neue Sonntags- und Feiertagsdienst auf Probe bis Ende April vereinbart worden. Er wurde noch bis Dezember verlängert. Nach der Überprüfung der Fahrgastzahlen, dem Aufwand und dem Ertrag, wurde allerdings beschlossen, dieses Angebot einzustellen. Bühler hofft, dass es zu einem späteren Zeitpunkt erneut geprüft werden kann.

Die Verschmutzungen am Busbahnhof seien immer wieder ein Thema gewesen. Die Bauarbeiten in der Stadt hätten sich nicht negativ auf die Fahrgastzahlen ausgewirkt. Nelli Schamne von der Geschäftsstelle im Rathaus hätte frühzeitig auf Änderungen in der Streckenführung hingewiesen. Patrizia D’Addario von der Stadtverwaltung erfasste Kilometerstände und Fahrgastzahlen für die Statistik in Zusammenarbeit mit dem Koordinator und Beisitzer des Vereins, Michael Mros. Um den täglichen Busdienst zu gewährleisten, wurde ein Meldetelefon eingerichtet. Hier melden sich die Fahrer eine Stunde vor ihrem Einsatz. Bisher habe es nie Schwierigkeiten gegeben, den Bus zu besetzen, berichtete Bühler.

Der Bürgerbus-Verein sucht aber weiterhin neue Fahrer. Interessenten würden bei allen Fragen vom Verein unterstützt. Neurentner brächten die besten Voraussetzungen mit, sagte die Vorsitzende. Jährliche Kurse in Erster Hilfe gebe es kostenlos durch Dr. Erwin Grom.

Bühler dankte Karl-Heinz Brückner und Max Jakobsmeier, die sich um die technische Wartung und Inspektionen der Busse kümmern. Ebenso dankte sie den Mitarbeitern des Bauhofs und Schriftführer Peter Figlestahler, der für die Pressearbeit zuständig ist. Der Breisacher Bürgerbus-Verein ist Mitglied im Landesverband "Pro Bürgerbus", der sich landes- und bundesweit engagiert. Im Landesvergleich habe der Breisacher Verein zum zweiten Mal die höchsten Fahrgastzahlen gehabt, berichtete Bühler. Sie dankte den Verantwortlichen der Stadt, den Fahrern und Mitarbeitern sowie ihren Vorstandskollegen. Rechner Klaus Strub berichtete von einer guten Kassenlage.

Mitgliederzahl: Der Verein habe 163 Mitglieder, sieben mehr als im Vorjahr, informierte Strub.



Statistik: Im Vergleich zum Vorjahr seien die gefahrenen Linienkilometer um 9,3 Prozent von 32 138 auf 35 041 gestiegen. Seit 2012 wurden insgesamt 218 305 Kilometer gefahren, berichtete Michael Mros. Die Fahrgastzahlen hätten sich im Berichtszeitraum um 11,6 Prozent auf 19 821 erhöht. Von 2012 bis 2018 wurden im Bürgerbus 105 912 Personen befördert.

22 Fahrer hätten im vergangenen Jahr in 600 Schichten gearbeitet, insgesamt waren es 2075 Stunden. Spitzenreiter bei den Fahreinsätzen waren Jürgen Oslath (54 Einsätze), Karl-Heinz Frank und Reinhard Tecklenburg mit je 47 Einsätzen.



Ausblick: Dank der Initiative von Bürgermeister Oliver Rein seien mittlerweile alle Haltestellen mit Sitzgelegenheiten versehen worden, informierte die Vereinsvorsitzende. Am 25. und 26. Mai wird der Bürgerbus-Verein während der Gewerbeschau die Zubringerdienste übernehmen. Auch die Wahllokale für die Kommunal- und Europawahl können mit den Bürgerbussen angefahren werden.

Bürgermeister Rein gab einen kurzen Ausblick auf die Höhepunkte im Jubiläumsjahr 1650-Jahre-Breisach. Im Juni werde es im Badischen Winzerkeller Musik für Alt und Jung geben, im September Schauspiele über die Geschichte der Stadt. Der Marktplatz werde fertiggestellt, im Herbst werde die große Baustelle in der Breisacher Innenstadt eine Ende finden.

Kontakt: http://www.buergerbus-breisach.de