Hochwasserschutz im Bereich Breisach/Burkheim

Bürgerinitiative für eine verträgliche Retention will im Notfall klagen

Gerold Zink

Von Gerold Zink

Do, 20. August 2015 um 16:25 Uhr

Breisach

Die Bürgerinitiative (BI) für eine verträgliche Retention Breisach/Burkheim drängt weiter mit Vehemenz darauf, dass es im geplanten Polder Breisach/Burkheim keine sogenannten ökologischen Flutungen geben wird. Die Bürgerinitiative favorisiert stattdessen weiter die sogenannte ökologische Schlutenlösung plus, bei der die alten Schluten des Rheinwaldes aktiviert werden. Um dies durchzusetzen, schließt die BI auch eine Klage nicht aus.

Der Rhein führt oft wenig Wasser
Auslöser für die Stellungnahme der Bürgerinitiative war ein am 12. August in der BZ erschienener Leserbrief, in dem die Schlutenlösung als utopisch bezeichnet wurde. Lothar Neumann, Vorsitzender der BI, weist zusammen mit seinen Vorstandskollegen Karl-Anton Hanagarth und Herbert Senn darauf hin, dass die Umweltverbände und der Verfasser des Leserbriefes, Nikolaus Geiler, immer wieder behaupten würden, dass mit den ständigen ökologischen Flutungen die Natur und die Tierwelt an mögliche Hochwasser gewöhnt werden sollen, da sonst in den Polderräumen ein riesiger Schaden entstehen würde. "Die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ