Der holprige Weg zur Liebe

"Die Schöne und das Biest" – tolle Premiere des Jungen Theaters der Festspiele Breisach

Frank Kreutner

Von Frank Kreutner

Mo, 17. Juni 2013 um 16:17 Uhr

Breisach

Eine wunderschöne Liebesgeschichte erlebten begeisterte Premierenbesucher am Sonntagmittag auf dem Breisacher Schlossberg beim Jungen Theater der Festspiele.

BREISACH. Gezeigt wurde die von Regisseur Peter Willi Hermanns geschriebene Bühnenfassung des französischen Volksmärchens "Die Schöne und das Biest".

Schon zum neunten Mal in Folge führt Hermanns beim Jungen Theater der Festspielgemeinschaft Breisach die Regie und wieder ist ihm eine Meisterleistung gelungen. Sein Gespür dafür, aus dem märchenhaften Originaltext ein eigenständiges und ganz auf die Voraussetzungen der Breisacher Festspielbühne zugeschnittenes Werk entstehen zu lassen, das von einem ausgeprägten Sinn für Humor und originellen Einfällen geprägt ist, garantiert auch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ