Erfolgreiche Premiere

Junges Theater der Festspiele präsentiert einen wahrhaft höllischen Spaß

Frank Kreutner

Von Frank Kreutner

Mo, 20. Juni 2011 um 15:56 Uhr

Breisach

Einen im wahrsten Sinne des Wortes höllischen Spaß präsentierte das Junge Theater der Festspiele Breisach bei der Premiere des Grimmschen Märchens vom "Teufel mit den drei goldenen Haaren".

BREISACH. Dafür sorgten in ganz besonderem Maße der Teufel (Harald Bürgin) und dessen Großmutter (Elke Bürgin).

Großartig, wie Harald Bürgin alle möglichen Facetten des Höllenfürsten darstellt. Als Ball fressendes Monster, das spielenden Kindern ihr Spielzeug wegnimmt, zeigt er sich richtig böse. Und wenn er die Menschen mit Lastern wie Neid, Faulheit und Gier überzieht, auf dass diese so richtig sündig werden, dann ist er eine durch und durch diabolische Figur.

Augenblicke später mutiert er jedoch zu einer eher schreckhaften Person. Seine Fassade der Stärke zerbröckelt sehr schnell, vor allem, wenn seine nicht nur im ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ