Von der Krise nicht betroffen

Tapetenfabrik Erismann blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Hans-Jochen Voigt

Von Hans-Jochen Voigt

So, 16. Dezember 2012 um 11:43 Uhr

Breisach

Die Breisacher Tapetenfabrik Ersimann hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 5 Prozent auf 45 Millionen Euro gesteigert. In der russischen Fabrik von Erismann stieg der Umsatz sogar um 15 Prozent.

BREISACH. "Von der Euro-Krise sind wir nicht betroffen, wir hatten ein recht gutes Jahr", freute sich Slotty. In Breisach arbeiten 184 Mitarbeiter, über die Hälfte kommen aus dem Elsass. In der russischen Firma arbeiten 280 Personen, der Umsatz beträgt in diesem Jahr rund 75 Millionen Euro. In Russland hat Erismann mittlerweile ein eigenes ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ