Aus Dankbarkeit eine Kapelle?

Thomas Biniossek

Von Thomas Biniossek

Sa, 01. September 2018

Breitnau

BZ-Plus BZ-SERIE HOFKAPELLEN IM HOCHSCHWARZWALD: Warum die Herz-Jesu-Kapelle am Großjockenhof gebaut wurde, ist ein Rätsel.

BREITNAU. Es ist eine der ganz kleinen Hofkapellen im Hochschwarzwald auf der Gemarkung Breitnau, die Herz-Jesu-Kapelle des Großjockenhofs. Fast unscheinbar liegt die Wegekapelle auf der rechten Seite an der Bundesstraße 31, am Einstieg ins Höllental in der ersten Kurve von Hinterzarten kommend in Richtung Freiburg. Das Besondere ist, dass dieses kleine Gotteshaus mit seinem Dachreiter, der aber nie eine Glocke besaß, nicht am Großjockenhof direkt steht, sondern von diesem durch eine breite Schanze getrennt rund 200 Meter entfernt errichtet wurde.

Warum diese Halbkapelle gebaut wurde, weiß Hofbesitzer Oskar Böhringer nicht. "Vielleicht hat Pfarrer Franz Kern, der über unsere Kapelle geschrieben hat, Recht, vielleicht auch nicht", zuckt Oskar Böhringer mit den Achseln. Pfarrer Kern vermutet in seinem Buch "Das Dreisamtal mit seinen Kapellen und Wallfahrten", dass der ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ