Verkehr

Staugefahr auf der B 31, weil in Falkensteig Blitzer aufgebaut werden

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 22. Mai 2019 um 14:28 Uhr

Buchenbach

In Falkensteig gilt auf der B31 seit kurzem Tempo 30. Jetzt werden Blitzer aufgestellt, dafür wird die Bundesstraße ab Ende Mai neun Tage halbseitig gesperrt. Behörden raten, auf den ÖPNV umzusteigen.

Auf der B 31 gibt es demnächst Staugefahr – weil in Falkensteig Blitzer aufgebaut werden. Die Bundesstraße wird in Falkensteig vom 31. Mai bis zum 8. Juni halbseitig gesperrt. Grund sind laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald Baumaßnahmen. In Falkensteig stehen Tiefbauarbeiten an, hier werden Leitungen verlegt, die es für den Blitzer braucht, der hier aufgestellt wird.

Tempolimit als politisches Druckmittel

In Falkensteig gilt auf der B 31 seit einiger Zeit Tempo 30. Das ist die Folge des Lärmaktionsplans in der Gemeinde. Das Tempolimit gilt aber auch als Druckmittel, um die Bedeutung des sogenannten Falkensteigtunnels hervorzuheben. Der Buchenbacher Ortsteil Falkensteig leidet besonders unter dem Verkehr auf der Bundesstraße. Allerdings hat der Tunnel bei verantwortlichen Verkehrspolitikern in Berlin keine hohe Priorität.

Der Verkehr wird während der Arbeiten halbseitig gesperrt, eine Ampel regelt den Verkehr. Laut Landratsamt müssen Verkehrsteilnehmer mit Behinderungen rechnen.

Das Landratsamt bittet bei Anwohnern und betroffenen Verkehrsteilnehmern um Verständnis. Die Behörde rät im Zeitraum der Arbeiten auf den öffentlichen Nahverkehr umzusteigen.