Unechte Teilortswahl ist Geschichte

Erich Krieger und Markus Donner

Von Erich Krieger & Markus Donner

Di, 26. September 2017

Buchenbach

Buchenbach schafft wohnbezirksbezogenes Wahlrecht bei der Kommunalwahl ab / Knappes Abstimmungsergebnis im Gemeinderat.

BUCHENBACH. Der Buchenbacher Gemeinderat hat in öffentlicher Sitzung die unechte Teilortswahl gekippt – wenn auch mit knappem Abstimmungsergebnis. Der neue Wahlmodus mit für den Gesamtort gültigen Listen wird schon bei den nächsten Kommunalwahlen 2019 angewendet.

Die unechte Teilortswahl gewann in den Jahren 1970 bis 1975 im Zuge der Gebietsreform in Baden Württemberg Bedeutung im Kommunalwahlrecht. Damals wurden durch Eingemeindungen ehemals 3300 selbständige Gemeinden auf 1100 reduziert.

Um auch weiterhin eine angemessene Vertretung der Teilorte oder Ortsteile im Gemeinderat zu garantieren, wurde dieses ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ