Müllheim

Buchhandlung Beidek erhält den Deutschen Buchhandlungspreis

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

So, 29. September 2019 um 14:46 Uhr

Müllheim

Der Sonntag Am 2. Oktober bekommt die Buchhandlung in Rostock den Deutschen Buchhandlungspreis. Ebenfalls ausgezeichnet werden die Kirchzartener Bücherstube und die Jos Fritz Buchhandlung in Freiburg.

"Die besten Tage beginnen mit einem guten Buch", das ist der Slogan der Müllheimer Buchhandlung Beidek, die sich erfolgreich im heiß umkämpften Büchermarkt behauptet. Am 2. Oktober bekommt die Buchhandlung in Rostock den Deutschen Buchhandlungspreis verliehen. Ebenfalls ausgezeichnet werden die Kirchzartener Bücherstube und die Jos Fritz Buchhandlung in Freiburg.

Mit der Auszeichnung würdigt Kulturstaatsministerin Monika Grütters unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen, die sich um das Kulturgut Buch und seine große gesellschaftliche Bedeutung für ein vielfältiges Verlagswesen oder das kulturelle Leben verdient gemacht haben. Aus 467 Bewerbungen wurden 118 Buchhandlungen ausgewählt, die drei besten Buchhandlungen erhalten ein Preisgeld von je 25 000 Euro.

Die Buchhandlung Beidek ragt aus den Preisträgern heraus, weil sie sich in einer besonderen Kategorie beworben hat: Sie ist eine der zehn Buchhandlungen, deren Jahresumsatz in den vergangenen drei Jahren im Schnitt über einer Million Euro lag. An diese besonders erfolgreichen Buchhandlungen wurde ein undotiertes Gütesiegel vergeben.

"Wir wussten, dass wir kein Preisgeld erhalten würden, und haben uns trotzdem beworben, weil wir zeigen wollten, was wir als inhabergeführte Buchhandlung mit zehn Mitarbeitern leisten", sagt Peter Kirsch, einer der beiden Inhaber. Auf 28 Seiten hat er die Betätigungsfelder der Buchhandlung beschrieben. "Da wird einem erst bewusst, was man so alles macht", ergänzt er.

Seit 17 Jahren führt Kirsch die Buchhandlung zusammen mit Antonia Schulze Hackenesch. "Wir sind stolz auf unsere funktionierende Doppelspitze. Ich bin mehr die literarische Buchhändlerin und Münsterländerin, Peter Kirsch ist Markgräfler und eher der kaufmännische Buchhändler, wir ergänzen uns gut", sagt Schulze Hackenesch.

Lang ist die Liste dessen, was die Buchhandlung Beidek so alles macht. Dreh- und Angelpunkt ist die Beratung der Kunden, die findet in der Buchhandlung, auf der Internetseite und in den Sozialen Medien statt. Mitarbeiter der Buchhandlung geben online Lesetipps, informieren über einen Newsletter über Neuerscheinungen und Veranstaltungen. "Das cross-mediale Arbeiten ist sinnvoll. Damit bilden wir ab, was im Geschäft läuft, und erreichen besonders gut junge Zielgruppen", beschreibt Antonia Schulze Hackenesch eines der Erfolgsrezepte. Ein weiteres ist der Onlineshop, über den Kunden über eine Million Bücher, E-Books, Lesegeräte, DVDs, CDs und Zusatzprodukte von einen Tag zum anderen portofrei einkaufen können.

"Wir bieten das Gleiche wie die großen Versandhändler. Das Problem ist, dass viele uns das gar nicht zutrauen. Aber wir können es", sagt Peter Kirsch. Gerade im Online-Bereich erziele man steigende Umsätze. All dies erreiche man nur mit engagierten Mitarbeitern.

Mit einem ambitionierten Veranstaltungsprogramm ist die Buchhandlung ein wichtiger Player im kulturellen Leben der Markgräflerstadt. Das Veranstaltungsprogramm für den Herbst umfasst elf Veranstaltungen, darunter Autorenlesungen, Lyrik und Musik, Wein und Musik und eine Veranstaltung für Kinder. Schon im elften Jahr ist der Leseclub, ein Club für Kinder und Jugendliche. 100 Kinder zwischen 8 und 17 Jahren treffen sich in drei Altersgruppen einmal im Monat, lesen die neuesten Bücher und tauschen sich aus.

"Lesen bereichert das Leben und es bildet. Viele Kinder bleiben über Jahre im Leseclub", sagt die Buchhändlerin. Die Buchhandlung ist auch Bildungspartner der Müllheimer Alemannen-Realschule. Zum Welttag des Buches kommen Schulklassen, für Geburtstagskinder gibt es eine Geschenkekiste.

Die Kirchzartener Bücherstube engagiert sich in der Leseförderung im Kindergarten, organisiert einen Buchclub mit 20 Kindern und stellt ein kulturelles Programm auf die Beine. So fasst Inhaberin Katrin Schmidt ihre Tätigkeit zusammen. Die Freiburger Jos Fritz Buchhandlung wird bereits zum dritten Mal ausgezeichnet. Sie führt viele Kleinverlage und auch ältere Titel. Sie wird besonders für die Zusammensetzung ihres Sortiments gelobt. Es besteht aus anspruchsvoller Literatur und ist stark im Bereich geistes-, sozialwissenschaftliches und politisches Sachbuch. "Vor allen Dingen die Themen Klimapolitik und Rechtsextremismus stoßen auf großes Interesse bei jüngeren Kunden", sagt Buchhändlerin Heidemarie Schlenk.

Gabriele Hennicke
Die Buchhandlung Beidek, Werderstraße 23 in Müllheim, feiert am Samstag, 5. Oktober, 11 bis 17 Uhr die Verleihung des Deutschen Buchhandlungspreises.