Polizei ermittelt

Sabotage an Bewässerungsanlagen belastet Landwirte – und Millionen Liter Wasser versickern

Susanne Ehmann, Mitarbeit: Jutta Schütz

Von Susanne Ehmann & Mitarbeit: Jutta Schütz

Mi, 22. August 2018 um 15:05 Uhr

Neuenburg

Ein Unbekannter sabotiert seit Wochen Beregnungsanlagen auf Äckern in Buggingen und Neuenburg. Millionen Liter an Wasser versickern und zerstören Äcker. Betroffene Landwirte haben Anzeige erstattet – sie rätseln, was der Grund für die Taten sein könnte.

Es reicht von Manipulationen bis zur Beschädigung von Anlagen, die Felder mit Saatmais oder Futter beregnen. Der Unbekannte nimmt Blinddeckel ab, so dass zusätzlich zur Beregnung literweise Wasser ungenutzt auf Acker und Feldwege fließt und diese im schlimmsten Fall beschädigt. Er schlitzt Löcher in Schläuche und manipuliert Anschläge, die verhindern sollen, dass das Regnerwägelchen, das während der Beregnung nach und nach nach hinten gezogen wird, um das gesamte Feld mit Wasser zu versorgen, auf die Maschine gezogen wird. Betroffen sind bisher etwa zehn landwirtschaftliche Betriebe im Dreieck Buggingen, Zienken, Grißheim.

Los ging es Ende Juni ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ