Geschichte in Farbe und 3D

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Di, 20. Mai 2008

Ein Architekt und ein Medieninformatiker erschaffen am Computer die Vergangenheit neu – ihre Kunden sind Museen und TV-Sender.

Was Computerspiele-Zockern recht ist, sollte Historikern und Museumsdirektoren billig sein – diesem Gedanken folgend haucht das Freiburger Unternehmen Digitale Archäologie mit seinen elektronischen 3D-Simulationen längst vergangenen Zeiten neues Leben ein. Die am Rechner erstellten Welten der Visualisierungsexperten Matthias Link und Manuel Sättele könnten der Geschichtswissenschaft das Langweiler-Image nehmen.

"Alles beginnt immer damit, dass uns ein Museum oder ein Fernsehsender einen Ausgrabungsplan, eine Grundrisszeichnung oder ähnliches Datenmaterial zukommen lässt und uns beauftragt, ein bestimmtes Gebäude, eine Stadt oder sogar eine ganze Landschaft so zu simulieren, wie sie früher einmal ausgehen haben." Manuel Sättele hat mittlerweile eine Menge Erfahrung mit der Visualisierung historischer Szenerien gesammelt. Der 30-jährige ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ