Der Großvater und die Reichsuniversität

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Sa, 02. Juni 2018

Computer & Medien

Arte zeigt am Dienstag die sehenswerte Dokumentation von Kirsten Esch über die Straßburger Universität im Dritten Reich.

Das Unbehagen an der eigenen Familiengeschichte, die offenen Fragen, die nicht mehr beantwortet werden können: Sie sind die treibenden Kräfte des Dokumentarfilms "Die Reichsuniversität Straßburg" von Kirsten Esch über die Universität Straßburg im Dritten Reich. Die deutsche Regisseurin nähert sich der Geschichte der nationalsozialistischen Reichsuniversität aus einem besonderen Blickwinkel. Eschs Großvater, Johannes Stein, war damals Dekan der medizinischen Fakultät und als solcher verantwortlich für die Besetzung der wichtigen Stellen. So holte Stein auch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ