Politthriller

Präzise und unheimlich: "Der Fall Barschel" in der ARD

Katrin Hillgruber

Von Katrin Hillgruber

Fr, 05. Februar 2016 um 00:00 Uhr

Computer & Medien

Kilian Riedhof hat auf der Grundlage von Zeitzeugen-Interviews und mehr als 200 Karteikarten den Fall Uwe Barschel verfilmt. Der Ministerpräsident wurde 1987 tot in einer Badewanne gefunden.

Am Abend des 31. Mai 1987 erwartet ein Mitarbeiter des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Uwe Barschel seinen Chef auf dem Flughafen Lübeck-Blankensee. Im Anflug rammt die kleine Maschine einen Mast und geht in Flammen auf. Aus dem Schwarz und Feuerrot des Hintergrunds bildet sich auf Barschels entsetzensstarrem Gesicht der Schriftzug "Der Fall Barschel". Schon die erste Einstellung des von Kilian Riedhof so präzise wie unheimlich inszenierten Politthrillers ist spektakulär, vor allem dank der innovativen Kameraführung von Benedict Neuenfels. "Der Star des Films ist der Fall", ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ