Wer nicht zahlt, bleibt offline

Markus Schönherr

Von Markus Schönherr (KNA)

Mi, 10. Oktober 2018

Computer & Medien

Feldzug gegen die Informationsfreiheit: Immer mehr afrikanische Regierungen besteuern Facebook, Twitter & Co.

Blogger, Whistleblower, Bürgerjournalisten – den meisten afrikanischen Regierungen sind die Online-Schreiber ein Dorn im Auge. Jetzt haben einige Staaten offenbar eine Methode entdeckt, um den rasant wachsenden Einfluss von Internetmedien einzudämmen – demokratisch, oder zumindest im Einklang mit dem Gesetz: Statt Befehlen aus dem Informationsministerium oder willkürlichen Festnahmen von Reportern gibt es nun eine Steuer auf Soziale Medien. Wer sich per Facebook, Twitter, Skype ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ