Freiburg und Umgebung

Corona-Newsblog: 19 neue Corona-Fälle in Freiburg und dem Landkreis

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 22. Juli 2021 um 07:10 Uhr

Freiburg

19 neue Ansteckungen meldet das Gesundheitsamt am Donnerstag für Freiburg und den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Die Zahl der Toten bleibt derweil unverändert.

22.07.2021: Am Donnerstagmorgen meldet das Gesundheitsamt für Freiburg und den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald 19 Neuinfektionen, 13 davon in der Stadt Freiburg, sechs im Kreis. Die Zahl der Todesfälle bleibt mit 361 unverändert.

21.07.2021: Die Hochschulen ermuntern ihre Studierenden zur Immunisierung, damit die Präsenzlehre im Wintersemester möglich wird. Doch wie viele Studierende geimpft sind, erfasst keiner.

21.07.2021: Am Mittwochmorgen meldet das Gesundheitsamt für Freiburg und den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald 16 Neuinfektionen, elf davon in der Stadt Freiburg, fünf im Kreis.

20.07.2021: Seit die Maskenpflicht an Schulen nicht mehr gilt, wurden die Quarantäne-Regeln verschärft. Mit Folgen: Einige Eltern melden ihre Kinder schon vor den Sommerferien von der Schule ab.

20.07.2021: Die Inzidenzzahl in der Stadt Freiburg steigt weiter: Das Landesgesundheitsamt meldet am Dienstagabend für den Stadtkreis einen Anstieg um 0,8 Punkte auf 21,6 gegenüber Montag, während die Zahl für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald von 9,1 auf 8,7 gesunken ist.

20.07.2021: In ganz Deutschland steigen die Corona-Zahlen – und so auch in der Region Freiburg: 13 neue Fälle meldet das Gesundheitsamt am Dienstag, davon 8 im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und 5 in der Stadt Freiburg. Im Kreisgebiet ist zudem ein weiterer Mensch an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

19.07.2021: Am Samstag fand der CSD in Freiburg statt – dabei wurden Abstände nicht eingehalten und kaum jemand trug Maske. Das sorgt bei vielen für Kritik. Die Polizei erklärt derweil, warum sie nicht eingeschritten ist.

19.07.2021: Seit Montag gilt in Freiburg die Inzidenzstufe 2. Das heißt: Seit mindestens fünf Tagen liegt die Inzidenz kontinuierlich über 10. Das hat ein paar moderate Verschärfungen zur Folge.

19.07.2021: Drei neue Corona-Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt am Montag – zwei davon in der Stadt Freiburg, einen im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona in Stadt und Kreis liegt unverändert bei 360.

18.07.2021: Zwölf neue Corona-Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt am Sonntagmorgen – neun davon in der Stadt Freiburg, drei im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona in Stadt und Kreis liegt wie an den Vortagen weiterhin bei 360.

17.07.2021: Um 9 Uhr gab’s eine lange Schlange. Das Organisationsteam der ersten Quartiers-Impfaktion, die am Samstagvormittag in Weingarten stattfand, beschaffte kurzerhand 130 zusätzliche Dosen vom Impfstoff Johnson & Johnson. Zuvor waren 200 eingeplant. Doch in den drei Stunden danach tröpfelten die Impfwilligen nur noch ins bisherige Testzentrum der Arbeiterwohlfahrt (AWO) an der Sulzburger Straße, das zum Impfzentrum umgestaltet war. 128 Menschen wurden geimpft. Das Organisationsteam bewertet die Aktion dennoch als Erfolg.

17.07.2021: 18 neue Corona-Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt am Samstagmorgen – zehn davon in der Stadt Freiburg, acht im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona in Stadt und Kreis liegt unverändert bei 360.

16.07.2021: Das Landesgesundheitsamt hat am Freitagabend für Freiburg eine Inzidenz von 18,2 Fällen pro Woche und 100 000 Einwohnern gemeldet. Damit liegt Freiburg den dritten Tag in Folge über der 10er-Linie. Wenn die Tendenz so bleibt, drohen von Montag an wieder moderate Verschärfungen nach der Corona-Verordnung. Eine bestätigte Infektion hat es auch an der Lorettoschule in der Wiehre gegeben. Das hat laut Gesundheitsamt dazu geführt, dass vier Schulklassen mit 74 Kindern und sieben Lehrkräften für 14 Tage in Quarantäne müssen.

16.07.2021: Mit Engagement und Teamgeist habe das Pflegefachpersonal die Corona-Krise gemeistert, lobt Helmut Schiffer, Pflegedirektor des Universitätsklinikums, im BZ-Interview. Die Arbeit sei extrem belastend gewesen. Inzwischen arbeiteten 80 Prozent des Intensiv-Pflegepersonals nur noch Teilzeit. Das Interview im Wortlaut gibt es hier.

16.07.2021: Zwölf neue Corona-Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt am Freitagmorgen – elf davon in der Stadt Freiburg, einer im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Dort sind vier weitere Menschen an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Dabei handele es sich jedoch nicht um tagesaktuelle, sondern um schon etwas länger zurückliegende Todesfälle, die erst jetzt gemeldet worden seien, so das Gesundheitsamt. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona in Stadt und Kreis erhöht sich damit auf 360.

15.07.2021: Der Anteil der Delta-Variante an den positiven Befunden in der Stadt liegt nun bei knapp 27 Prozent, im Landkreis sogar bei 45,5 Prozent. Weiter gesunken ist die Zahl der stationären Covid-Patienten: Das Universitätsklinikum behandelt derzeit noch sechs Infizierte (vier beatmet), das Diakoniekrankenhaus einen Infizierten.



15.07.2021: Das Gesundheitsamt meldet am Donnerstagmorgen eine Corona-Neuinfektion für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. In der Stadt Freiburg gibt es acht neue Corona-Fälle. Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert. In der Region Freiburg sind seit Beginn der Corona-Pandemie insgesamt 356 Menschen verstorben. Die gemeldeten Inzidenzwerte für die vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner liegen für Freiburg laut Landesgesundheitsamt nun wieder knapp über 10 (exakt 10,4), für den Landkreis bei 5,7 (Meldung von Mittwochabend).

14.07.2021: Am Mittwochmorgen bekamen zahlreiche Impfwillige per Mail eine Benachrichtigung für ihren Impftermin – allerdings auch für Impftermine, die bereits stattgefunden hatten. "Grundsätzlich gut, an die Zweitimpfung erinnert zu werden", kommentiert ein Nutzer auf Twitter eine Erinnerung für einen Termin im Mai. "Aber 1,5 Monate später ist doch etwas sehr spät". Beim Impfzentrum kann man die Mails aufklären. Demnach handelt es sich nicht um eine Kampagne zur Impfmotivierung oder für die Drittimpfung. Vielmehr habe es in der Nacht ein Softwareupdate gegeben, durch das auch veraltete Impferinnerungen verschickt wurden. Diese dürften die Empfänger getrost ignorieren.

14.07.2021: Das Gesundheitsamt meldet am Mittwochmorgen eine Corona-Neuinfektion für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. In der Stadt Freiburg gibt es sechs neue Corona-Fälle. Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert. In der Region Freiburg sind seit Beginn der Corona-Pandemie insgesamt 356 Menschen verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt niedrig. Für Baden-Württemberg vermeldet das Land am Dienstagabend eine Inzidenz von 7,2. Für Freiburg wird eine Inzidenz von 8,7 angegeben. Die Inzidenz im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald steigt leicht auf 4,9.

13.07.2021: 63,6 Prozent der Freiburgerinnen und Freiburger sind nun mindestens einmal geimpft. Damit die Quote weiter steigt, bietet das Zentrale Impfzentrum auf der Messe weiter Impfen ohne Termin an.

13.07.2021: Das Gesundheitsamt meldet am Dienstagmorgen elf Corona-Neuinfektionen für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. In der Stadt Freiburg gibt es dagegen keine neuen Corona-Fälle. Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert. In der Region Freiburg sind seit Beginn der Corona-Pandemie insgesamt 356 Menschen verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter leicht an. Für Baden-Württemberg vermeldet das Land am Montagabend eine Inzidenz von 6,5. Für Freiburg wird eine Inzidenz von 12,5 angegeben. Die Inzidenz im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald steigt leicht auf 4,6.