Torjubel im Büro

Philipp Peters

Von Philipp Peters

Sa, 09. Juni 2018

Beruf & Karriere

WM während der Arbeitszeit gucken? Was ist erlaubt, was verboten?.

Kommende Woche beginnt die Fußballweltmeisterschaft in Russland. Fußballfans dürfte es schwer fallen, jede Begegnung des Turniers zu verfolgen. Teilweise beginnen die Spiele bereits um 12 Uhr mittags. Das zieht sich bis ins Viertelfinale mit Anstoßzeiten um 16 Uhr an einem Freitag, für viele noch Arbeitszeit. BZ-Mitarbeiter Philipp Peters hat Rechtsanwalt Thomas G.-E. Müller und Steuerberater Erwin Reicholf dazu einige Fragen gestellt.

» Haben Mitarbeiter ein Recht darauf, während der Arbeit Fußball zu schauen?
Nein. Grundsätzlich gilt: Wer für seine Arbeit bezahlt wird, darf sich nicht von Fußball ablenken lassen. Egal, wie wichtig das Spiel für den Einzelnen sein mag. Dabei ist egal, ob das Spiel live im Fernseher läuft, per Stream am Computer oder als Ticker auf dem Handy verfolgt wird. Um Konflikte zu vermeiden, sollten Arbeitgeber hier eine klare Ansage machen, ob und wann man während der Arbeits- oder Geschäftszeiten auf ein Fußballspiel schauen darf.

Darf der Chef dem Mitarbeiter das Handy wegnehmen, wenn dieser während der Arbeit dort das Fußballspiel verfolgt?
Nein, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ