Gaumenschmaus & Rachenputzer

Das Caffè da Gianni in der Freiburger Altstadt ist ein guter Platz für eine kleine Pause

Stephan Elsemann

Von Stephan Elsemann

Di, 24. September 2019 um 08:27 Uhr

Gastronomie

Der Sonntag Gianluigi "Gianni" Palma hat sechs Jahre lang mit seiner Kaffee-Ape auf dem Herdermer Wochenmark gestanden - jetzt betreit er ein Café in der Freiburger Marienstraße.

Es sieht so aus, als habe die verträumte Ecke in Freiburgs Altstadt nur darauf gewartet, dass ein Prinz wie Gianluigi "Gianni" Palma kommt, um sie als Ort der Gastlichkeit wachzuküssen. Es ist ein idealer Platz für eine kleine Pause, an der Ecke zwischen Marienstraße und Adelhauser Straße gelegen, je nach Tageszeit mal sonnig, mal schattig.

Die Terrasse gewährt lange Blicke in die immer noch beschauliche Adelhauser Straße und rechts hinüber zum Museum für Neue Kunst und zur Insel. Eigentlich kann ein Wirt hier fast nichts falsch machen, um Erfolg zu haben. Denn der Platz stimmt von allein freundlich, so es wie auch die Biscotti alla Mandorla tun, die in reicher Auswahl Kaffee und Mittagspause versüßen.

Palmas Mandelkekse stammen von einer sizilianischen Manufaktur, die nichts anderes macht, deshalb schmecken sie so gut. Dazu passt der leckere Kaffee, der mit der Pavoni-Handhebelmaschine zubereitet wird, deren Bedienung Fingerspitzengefühl erfordert.

Sechs Jahre lang konnte Gianluigi Palma mit der Pavoni trainieren, denn so lange schon steht er mitsamt seiner Kaffee-Ape auf dem Herdermer Wochenmarkt. Im neuen Café kommen außer dem Kleingebäck und einem arg süßen Eis ab Oktober auch noch Panini ins Verköstigungsprogramm, Panuozzo, belegte Brote mit einem extra dafür nach Mamas Rezept gebackenen kalabrischen Brot.

Mit dem Caffè da Gianni etabliert sich Gastronomie an einer Stelle der Freiburger Altstadt, an der vorher keine war und bemerkenswert daran ist, dass dies ganz ohne Proteste geschah. Vor zwölf Jahren noch gingen die Wogen hoch und es schien ein Bollwerk gefallen, als auf dem stillen Adelhauser Platz mit "Mas y Mas" das erste Lokal seine Tische zur Bewirtung aufstellen durfte. Immer noch gehört die Adelhauser Straße samt Marienstraße zu den ruhigeren Flecken in direkter Nachbarschaft zur betriebsamen Insel mit Fischerau und Gerberau.
Caffè da Gianni, Marienstraße 13, Freiburg, Telefon 01 76/80 61 02 11, http://www.caffe-da-gianni.de Geöffnet Montag bis Samstag von 8.30 bis 18 Uhr. Ab Oktober Montag bis Samstag von 8 bis 17 Uhr.