Basketball

Das Coronavirus und die demütige Zurückhaltung bei Freiburgs Korbjägerinnen

Georg Gulde

Von Georg Gulde

Mi, 08. April 2020 um 18:45 Uhr

USC Eisvögel

BZ-Plus Beim Basketball-Frauen-Erstligisten USC Freiburg sind sie froh, dass die Profis im Team ohne Quarantäne nach Hause kamen. Noch werden keine Gedanken an die neue Saison verschwendet.

Zu den ersten Ligen, die in Deutschland durch das Coronavirus den Spielbetrieb einstellte, zählte die Basketball-Bundesliga der Frauen. Am Donnerstag, 12. März, erklärte die Ligen-Leitung ohne Wenn und Aber: Die Saison ist beendet. Der letzte Hauptrundenspieltag und die Playoffs wurden abgesagt. Der USC Freiburg, der sich durch einen Erfolg in Herne Platz drei sichern und seine Serie auf neun Siege in Serie ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ