Luftfilter

Das ist alles schwer erträglich

Peter Burk

Von Peter Burk (Freiburg)

Mo, 20. September 2021

Leserbriefe Freiburg

Zu "Viel Wirbel um Luftfilter" (BZ, 30. August).

Die Schulbürgermeisterin von Freiburg hat Angst, dass ein Luftfilter umkippt, weshalb sie über Monate hinweg eine Elterninitiative blockiert, die sich um die Luftfilterausstattung einer Schule kümmern will. Ihre Angst vor Haftung führt die Bürgermeisterin in einen lähmenden Blockadezustand, in dem sie lieber gar nichts tut – noch getoppt von dem Argument, das im Kern besagt, lieber niemandem zu helfen als wenigen. Das ist alles schwer erträglich und leider exakt der gleiche bürokratische Wahn des Außenministeriums, den wir alle zur Zeit sehen, mit all seinen Folgen – und aus genau dem Frau Buchheit erst kürzlich kam. Es ist das Handeln nach dem Motto: Der Notarztwagen darf nicht ausrücken, denn er könnte dabei einen Unfall verursachen. Frau Buchheit hat sich damit über Monate hinweg einer gesundheitlichen Vorsorge für Kinder, die möglich war, aktiv in den Weg gestellt – und müsste daraus eigentlich sofort die Konsequenzen ziehen und zurücktreten.

Den Kindern der Grundschule in Tiengen möchte man zurufen: Macht es anders, wenn ihr groß seid – nehmt Mut, Verantwortung und Handlungsbereitschaft fest in beide Hände und helft, wo immer ihr könnt.Peter Burk, Freiburg