Zisch-Schreibwettbewerb Frühjahr 2017 I

Das namenlose Monsterchen mit Sternchenunterhose

Judith Wehr, Klasse 4, Paula-Fürst-Schule, Freiburg

Von Judith Wehr, Klasse 4, Paula-Fürst-Schule & Freiburg

Fr, 24. März 2017 um 13:36 Uhr

Schreibwettbewerb

Judith Wehr, Klasse 4, Paula-Fürst-Schule, Freiburg

B. Zetti ist in der Bibliothek auf der Suche nach spannendem Lesestoff. Plötzlich sieht er ein dickes, altes Buch mit goldenen Schnallen. Er öffnet es, kann gerade noch "Unglaublich!" rufen, und schon ist er mittendrin im Abenteuer. Er betrachtet das Buch von allen Seiten und fasst vorsichtig die Schnallen an. Da steht plötzlich ein kleines, komisch aussehendes Monsterchen vor ihm. Es ist rot und haarig am ganzen Körper. Es hat eine blaue Unterhose mit gelben Sternchen an. B. Zetti schreit vor Schreck laut auf! Betti Z. kommt angelaufen und fragt, was los ist. B. Zetti antwortet zittrig: "Na dort, dieses Ding!" "Spinn ruhig weiter, ich mache so lange Pizza", sagt Betti Z. und geht.

Als sie weg ist, sagt das Monsterchen: "Ich bin nicht gefährlich, nur namenlos, und jetzt steig auf meinen Rücken, wir fliegen, und zwar immer geradeaus." B. Zetti steigt auf den Rücken des Monsterchens, und schon geht es los!!! Ja, sie fliegen los. Die beiden rammen gegen die Fensterscheibe, die klirrend kaputt geht. Sie fliegen schneller und immer schneller, aber immer gerade aus. Plötzlich lässt B. Zetti einen Schrei los. Er fällt in die Tiefe! Schon sieht er die Erde. Das Monsterchen schaut ihm fassungslos nach, aber dann fliegt es, so schnell es seine Drachenflügel erlauben, nach unten und kann B. Zetti gerade noch auffangen!

"Am besten bleiben wir jetzt hier ", schnauft B. Zetti, das war nämlich ziemlich aufregend. Da fragt das Monsterchen auf einmal: "Du, B. Zetti, kannst du mir vielleicht einen Namen geben?" B. Zetti muss nicht lange überlegen und sagt dann: "Komm, Ricki, wir, gehen dort hinten baden!" "Ja aber natürlich, B. Zetti!" Dann rennen sie zum Fluss hin und springen ins kühle Wasser! Sie planschen und haben sehr viel Spaß.

Doch plötzlich nähert sich ein Krokodil. B. Zetti will noch "Achtung!" rufen, aber das Krokodil hat sie schon verschluckt. Im Bauch des Krokodils zieht B. Zetti ein Papier und einen Stift aus der Hosentasche und sagt zu Ricki: "Ich schreibe jetzt die ganze unglaubliche Geschichte auf, und wenn wir hier raus sind, schicke ich die Geschichte zur BZ!"
Nach einer Woche ist die Geschichte fertig …

Nach einer weiteren Woche reißt das Krokodil plötzlich das Maul auf, B. Zetti und Ricki
springen aus dem Maul des Krokodils, schicken die Geschichte zur BZ und gewinnen den
ersten Preis beim Geschichtswettbewerb!!!