Brauchtum

Das Zeller Fasnachtshus erzählt von 400 Jahren Fasnachtsbrauchtum

Gerald Nill

Von Gerald Nill

Mi, 11. Mai 2022 um 07:28 Uhr

Zell im Wiesental

Es ist eine Fundgrube für Freunde des Fasnachtsbrauchtums: das Zeller Fasnachtshus, das Zeugnisse einer 400-jährigen Tradition versammelt. Nun öffnet das Museum nach der Corona-Pause wieder.

Das "Zeller Fasnachtshus" ist Ausdruck großer Leidenschaft. Liebevoll gestaltet bis in den letzten Winkel vom Erdgeschoss bis unters Dach, mit originalen Raritäten und Dokumenten, die die fast 400-jährige Geschichte speziellen Brauchtums dokumentieren und immer mal wieder zum Schmunzeln anregen. Nach elfjähriger Aufbauarbeit, dann ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung