Interview [ANZEIGE]

Dehner-Regionsleiter Mende: Trend zum eigenen Nutzgarten

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 23. April 2014 um 17:23 Uhr

Dehner ist Marktführer der Garten-Center-Branche in Europa. Regionsleiter Andreas Mende erläutert das Erfolgsrezept des Unternehmens und die Gartentrends für 2014 im Interview.

Angefangen haben Sie mit einem Samenzucht- und Samengroßhandel und sind zum Marktführer dieser Branche herangewachsen. Aus der Tradition heraus führt Dehner auch ein großes Angebot für Heimtiere und Gartenvögel. Was ist das Erfolgsgeheimnis von Dehner?

Andreas Mende: Dehner steht heute wie auch morgen für erstklassige Qualität, fachkundige Beratung, ein exzellentes Sortiment und eine ganz besondere Einkaufsatmosphäre. Und das seit über 65 Jahren. Nach wie vor ist das Unternehmen inhabergeführt, mittlerweile schon in der dritten Generation.

Diese Kontinuität schlägt sich auch in unserer Philosophie nieder: unternehmerisch orientiert an den Bedürfnissen der Zeit bei höchsten Qualitätsstandards.

Was unterscheidet Dehner von anderen großen Gartencentern?

Mende: Unsere Märkte sind mehr als nur Ladengeschäfte: Sie sind Erlebniswelten für Gartenfans und Tierliebhaber. Wir legen großen Wert auf fachkundige Beratung und ausgezeichneten Kundenservice. Ein zentraler Erfolgsfaktor ist auch unsere exklusive Kooperation mit den Fachbetrieben der Gärtnersiedlung Rain an unserem Firmensitz.

Punktgenau werden in der Saison von Rain aus die 111 Garten-Center in Deutschland und Österreich täglich mit Qualitätspflanzen aus heimischer Produktion beliefert. Ob Frühlingsblüher, Weihnachtssterne oder Geranien – die Pflanzen gelangen in kürzester Zeit frisch in die Märkte.

In Rain am Lech gibt es auch ein besonderes Einkaufs- und Veranstaltungszentrum von Dehner. Können Sie uns hierzu etwas mehr erzählen?

Mende: In unmittelbarer Nähe der Unternehmenszentrale befindet sich der Dehner Blumenpark, eine der schönsten Gartenanlagen Bayerns. Die Schauanlagen vereinen auf über 30.000 Quadratmetern Gartenelemente aus Asien, dem Mittelmeerraum und England – das ist einzigartig in der ganzen Region. Im 12.000 Quadratmeter großen, angrenzenden Naturlehrgarten, der als grünes Klassenzimmer dient, kann die natürliche Schönheit der heimischen Tier- und Pflanzenwelt entdeckt werden.

Darüber hinaus erwartet die Besucher in Rain auch unser repräsentativstes und größtes Flaggschiff-Garten-Center. Zusammen mit den Schauanlagen, der Gastronomie sowie dem Blumen Hotel bietet der Blumenpark nicht nur ein attraktives Freizeitangebot für die ganze Familie, sondern ist auch der ideale Ausgangspunkt für einen Kurzurlaub an der Romantischen Straße.

Sie unterstützen das Projekt Plant-for-Planet. Wie wichtig ist Klimaschutz für Ihr Unternehmen?

Mende: Als Garten-Center-Unternehmen ist uns der Umwelt- und Klimaschutz ein wichtiges Anliegen, deshalb fördern wir Plant-for-the-Planet langfristig. Die Umweltorganisation ist aus einer Schülerinitiative entstanden und hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 weltweit 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen.

Neben Pflanz- und Spendenaktionen sowie Kinderakademien in Rain, bei denen Kinder und Jugendliche für den Klimaschutz sensibilisiert und als Klimabotschafter ausgebildet werden, unterstützt Dehner Plant-for-the-Planet auch mit dem Verkauf der "Guten Schokolade".

Immer mehr junge Leute finden Spaß an der Gartengestaltung und dem "urban gardening". Sehen Sie hier einen neuen Trend?

Mende: Wir sehen ganz klar einen Trend zum eigenen Nutz- und Genussgarten. Die Selbstversorger- und Entschleunigungs-Bewegung hat eine wahre Renaissance der Nutzpflanzen eingeläutet. Ob Erdbeeren, Tomaten oder Paprika – immer mehr Verbraucher bauen Obst, Gemüse und Kräuter in ihren eigenen Gärten, Beeten und sogar in Balkonkästen an.

Wir bieten in unseren Garten-Centern ein vielfältiges Sortiment an Gemüsepflanzen, Obst und Kräutern in bester Gärtner-Qualität an. Samen und Jungpflanzen sind selbstverständlich auch in Bio-Qualität erhältlich.

Wie sprechen Sie gezielt die junge Zielgruppe an?

Mende: Als modernes Unternehmen setzen wir - insbesondere auch mit Blick auf jüngere Zielgruppen - auf eine Kombination von stationärem Fachhandel und Online-Geschäft. Damit ermöglichen wir unseren Kunden flexible Informations- und Einkaufsmöglichkeiten mit einem echten Mehrwert. Unter www.dehner.de sind wir seit letztem Jahr mit einem eigenen Online-Shop und einem breitgefächerten Angebot rund um Garten, Haus und Heimtier im Internet vertreten.

Und auch für die jüngste Zielgruppe gibt es bei Dehner entsprechende Angebote, wie beispielsweise unsere spezielle Produktlinie für Kinder, die "Grünlinge". Im Vordergrund des Sortiments, das sich an Kinder zwischen drei und zehn Jahren richtet, steht die altersgerechte Vermittlung von Themen rund um Umwelt, Garten, Tiere, Natur und Nachhaltigkeit.

Gibt es für 2014 einen (eindeutigen) Trend was die Bepflanzung von heimischen Balkonen und Gärten angeht?

Mende: In der Pflanzenwelt, insbesondere bei Sommerbepflanzungen, gilt: "Erlaubt ist, was gefällt". Der gehobene Landhausstil nach englischem Vorbild mit üppigen Hortensien, Rosen und Pfingstrosen, Lavendel, Rittersporn oder Clematis ist – dank der neu geweckten Lust aufs Land – in diesem Jahr wieder sehr gefragt. Wie Pizza und Pasta sind auch mediterrane Pflanzen, also Oleander, Olive, Feige, Zitrus, Rosmarin, Lavendel und Wandelröschen, speziell auf Balkon und Terrasse sehr beliebt.

Auch das Thema Purismus steht derzeit hoch im Kurs, zum Beispiel Kies- und Gräser-Beete, die sich an der Gestaltung von asiatischen Zen-Gärten orientieren. Ursprüngliche Garten-Blumenwiesen sind auch wieder im Kommen. Stauden, Wildkräuter oder bunte Sommerblüher wie Sonnenblumen, Kornblumen, Dahlien und Ringelblumen eignen sich bestens, um sich eine natürliche Oase im Garten zu schaffen. Wenn es um das Freiluftzimmer geht, heißt es in diesem Jahr vor allem "Farbe bekennen". Kräftige Töne wie aus dem Buntstiftkasten setzen tolle Akzente auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten.

Mehr zum Thema: