Feuerwehreinsatz

Brennende Topflappen sorgen für Feuerwehreinsatz in Denzlingen

Max Schuler

Von Max Schuler

Fr, 15. Februar 2019 um 15:37 Uhr

Denzlingen

Messer, Gabel, Schere, Licht, sind für kleine Kinder nicht: Ein Kind spielte in Denzlingen an der Herdplatte herum, am Ende musste die Feuerwehr anrücken.

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Freitagvormittag in der Weimarerstraße in Denzlingen. Zuerst vermuteten die Feuerwehrleute, dass es sich um einen Wohnungsbrand handelte. Doch vor Ort stellte sich heraus, dass ein Kind eine Herdplatte angestellt hatte und die darauf liegenden Topflappen verbrannt waren, wie Kommandant Martin Schlegel mitteilte. Die Mutter hatte erst versucht, selbst zu löschen, rief dann aber doch sicherheitshalber die Feuerwehr. Diese hatte die Situation schnell unter Kontrolle. Der Schaden hielt sich daher in Grenzen, so der Denzlinger Feuerwehrchef.

Auch Nachbarwehr war vor Ort

Bei der Kategorie "Wohnungsbrand" wird auch die Nachbarwehr aus Vörstetten alarmiert, sagt Schlegel. Da viele Feuerwehrleute tagsüber berufstätig sind, unterstützen sich die Wehren so gegenseitig, um mit ausreichender Personenstärke vor Ort sein zu können – auch wenn das bei diesem Einsatz nicht nötig gewesen wäre. "Doch das weiß man im Vorfeld natürlich nicht", so Schlegel.