Feilschen ums Bahngelände

Max Schuler

Von Max Schuler

Do, 26. Juni 2014

Denzlingen

Denzlinger Verwaltung will Flächen am Bahnhofsvorplatz kaufen und verhandelt jetzt mit der Bahn.

DENZLINGEN. Denzlingen will seinen Bahnhofsvorplatz aufwerten. Dazu benötigt die Gemeinde Flächen von der Bahn. Doch das Unternehmen will nicht auf Gleis sechs und sieben verzichten, weil es diese für Reparaturzüge benötigt. Eine Machbarkeitsstudie zeigte jetzt, wie sich beide Seiten einigen könnten. Der Gemeinderat beauftragte daraufhin die Verwaltung, in Verhandlungen mit der Bahn zu treten, um die benötigte Fläche zu kaufen.

"Wir wollen dieses Entrée der Gemeinde Denzlingen verbessern", sagte Bauamtsleiterin Helga Monauni in der Gemeinderatssitzung am Dienstag. Eine mehrgeschossige Parkgarage, ein Unterstellplatz für Fahrräder, Taxistände, Parkplätze für E-Bikes und Elektroautos sowie sanitäre Anlagen: Die Liste der Ideen für den Bahnhofsvorplatz ist lang. Das Herzstück könnte ein Zentraler Omnibusbahnhof werden mit sechs Bushaltestellen. Gleichzeitig soll verhindert ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ