Zeugen gesucht

Gemeinde verspricht 500 Euro Belohnung nach Vandalismusfällen auf Spielplatz

Sebastian Krüger

Von Sebastian Krüger

Mi, 21. August 2019 um 14:49 Uhr

Denzlingen

Unbekannte haben Sitzbänke zerstört, Mülleimer aus der Verankerung gerissen und Schilder umgeknickt. Der Schaden liegt laut Polizei im vierstelligen Bereich. Für Hinweise verspricht die Gemeinde eine Belohnung von 500 Euro.

Zu mehreren Fällen von Vandalismus ist es in den vergangenen Tagen auf dem Waldspielplatz "Einbollen" in Denzlingen gekommen. Zuletzt wurde in der Nacht von Montag, 19. August, auf Dienstag, 20. August, eine Sitzbank zerstört. Ein oder mehrere Unbekannte montierten Holzlatten mit Gewalt von den Bänken ab. Der Schaden dürfte im vierstelligen Bereich liegen, sagt Polizeisprecher Özkan Cira auf BZ-Nachfrage. Auf Fotos der Gemeinde sind außerdem verkohlte Holzlatten zu sehen, die auf dem Spielplatz verteilt sind. Ob es sich dabei um Reste der zerstörten Bank handelt, ist bislang unklar.

Drei Fälle von Vandalismus

Laut Polizei ist es bereits in den Nächten von Dienstag, 13. August, auf Mittwoch, 14. August, sowie in der Nacht von Donnerstag, 15. August, auf Freitag, 16. August, zu Zerstörungen gekommen. Unter anderem seien Mülleimer aus der Verankerung gerissen und Verkehrszeichen umgebogen worden, sagte Cira. Dabei sei ein Schaden von jeweils 500 Euro entstanden.
Zeugen gesucht

Hinweise nimmt der Polizeiposten Denzlingen, Tel. 07666/938 30 oder das Rathaus Denzlingen, Tel. 07666/611 104 entgegen.

"Die notwendigen Aufräumarbeiten durch unseren Bauhof zur Wiederherstellung des Platzes verursachen Kosten – Geld, welches anderswo weitaus sinnvoller genutzt werden könnte", heißt es in einem Schreiben der Gemeinde, mit dem sie sich an die Öffentlichkeit wandte. Sie hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung und setzt hierfür eine Belohnung von 500 Euro aus.