Der älteste Raum im ganzen Ort

Roland Vitt

Von Roland Vitt

Di, 07. Juli 2015

Forchheim

Pfarrgemeinde Forchheim feiert Einweihung ihrer Taufkapelle / Baugeschichtliches Projekt mit vielen Überraschungen.

FORCHHEIM. Einen denkwürdigen Tag erlebte die Gemeinde Forchheim am Sonntag. Im Rahmen der 1250-Jahr-Feier wurde die Idee geboren, das "Turmzimmer" des Kirchturms wieder herzurichten. Der Wunsch, im Kirchturm eine Taufkapelle einzurichten, ist nun Wirklichkeit geworden. Am Sonntag wurde die Taufkapelle in einem Gottesdienst auf dem Kirchplatz von Pfarrer Jürgen Schindler und Diakon Wolfgang Meyer eingeweiht.

Nach vielen Gesprächen und Diskussionen mit dem Erzbischöflichen Bauamt und den Denkmalbehörden wurde dieser Raum in seinem historischen Kontext renoviert. Auch die historische Johannesstatue der Gemeinde wurde fachgerecht restauriert und wird nun als zentrales Merkmal zusammen mit dem historischen Taufstein die Aufmerksamkeit der Gläubigen wie Besucher auf sich ziehen. Mit der Kapelle im Kirchturm ist nun der älteste Raum des Dorfes wieder der Öffentlichkeit zugänglich. Laut Architekt Alexander Steger belaufen sich die Kosten auf zirka 100 000 Euro. 30 Prozent davon trägt das Erzbischöfliche Ordinariat.

Der gut besuchte Gottesdienst wurde vom Kirchenchor, dem ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ