BZ-Gastbeitrag

Der alltägliche Kampf der Frauen in Frankreich

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 05. Juli 2012

Ausland

BZ-GASTBEITRAG: Sophia Andreotti meint, dass bei der Parlamentswahl in Frankreich die Frauen einen Sieg errungen haben.

Die französische Politik ist keine Männersache mehr. Die Zeit ist vorbei, in der Charles de Gaulle auf die Frage nach einer Frau in der Regierung antwortete: "Warum nicht gleich ein Ministerium fürs Stricken?" Bei der Parlamentswahl vor zwei Wochen haben die Frauen einen politischen Sieg errungen. 155 weibliche Abgeordnete sitzen im neuen Parlament. Auch wenn sie im Vergleich zu den 422 Männern weiterhin unterrepräsentiert sind: Noch nie zuvor war ihr Anteil so hoch im Palais Bourbon. Die sozialistische Partei stellt besonders viele Frauen: 36,7 Prozent der sozialistischen Abgeordneten im Parlament sind weiblich. Bei der konservativen Partei sieht es dagegen anders ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ