CyberOne Award 2017

Der CyberOne Hightech Award – Das sind die Kandidaten aus der industriellen Technologie

Di, 17. Oktober 2017 um 12:23 Uhr

Anzeige "Erfinder" wollten wir als Kinder alle mal werden. Der CyberOne Hightech Award Baden-Württemberg zeichnet seit fast zwanzig Jahren die besten Businesspläne für neue Ideen und Start-Ups in drei Kategorien aus. Wir stellen die Nominierten vor.

Insgesamt 9 Finalisten haben es auf die Shortlist des CyberOne Hightech Award geschafft. Damit dürfen sie zur Preisverleihung beim Hightech Summit Baden—Württemberg am 13. November 2017 im Europa-Park in Rust. Hier werden an die 1000 Gäste erwartet – für die Jungunternehmer und Start-Up Gründer die perfekte Gelegenheit wichtige Kontakte zu knüpfen und zu netzwerken. Insgesamt gibt es je drei Finalisten aus den Kategorien industrielle Technologie, Life Science und IT und Kreativwirtschaft.

Aus der industriellen Technologie kommen zum Beispiel Blue Inductive, die eine Technologie zum kabellosen Aufladen und dem Speichern von Energie entwickelt haben. So können mobile Roboter oder elektrische Gabelstapler ohne an einer Ladestation zu hängen sich mit neuer Energie aufladen. Außerdem hat das Start-Up einen starken Fokus auf erneuerbare Energien und hat den weltweit ersten Wechselrichter für solare Energie entwickelt.

Das Unternehmen memetis hat sich hingegen auf Kleinstventile für Analysegeräte und Laborautomaten spezialisiert. Sie arbeiten mit Formgedächtnislegierungen – das sind metallische Legierungen, die sich im kalten Zustand leicht verformen lassen, bei erhitzen aber in ihren ursprünglichen Zustand "zurückspringen". Damit konzipieren sie Miniaturventile, die Analyseprozesse auf kleinstem Raum möglich machen.



Die Gründer von Renumics kamen letztes Jahr mit ihrer Automatisierung numerischer Computersimulationen durch künstliche Intelligenz auf den vierten Platz. Inzwischen haben sie ihre Technologie weiterentwickelt und hoffen dieses Jahr auf einen Platz auf dem Treppchen. Denn mit ihrer einzigartigen Technologie können bislang aufwändige und zeitintensive Prozesse deutlich vereinfacht und verkürzt werden. Zum Beispiel die Berechnungen die vor Crashtests von Autos nötig sind. So können Unternehmen in Zukunft jede Menge Geld und Ressourcen sparen.
  • Wer letzten Endes das Rennen macht, wird am 13. November im Europa-Park in Rust entschieden. Alle weiteren Infos zum Wettbewerb, den Finalisten und dem Hightech Summit Baden-Württemberg gibt es auf der Webseite von Cyberone.