Türkei

Der Druck muss erhöht werden

Ulrich Sperber

Von Ulrich Sperber (Freiburg)

Di, 21. Juli 2020

Leserbriefe

Zu: "Steudtner freigesprochen", Agenturbeitrag (Politik, 4. Juli)
Der Tabubruch ist einmalig und schockierend. Ein Gericht in Istanbul verurteilte den Ehrenvorsitzenden der Menschenrechtsorganisation Amnesty International, Taner Kilic, zu sechs Jahren und drei Monaten Haft wegen der "Mitgliedschaft in einer Terrororganisation" , die ehemalige türkische Amnesty-Direktorin Idil Eser sowie die Amnesty-Mitglieder Özlem Dalkiran und Günal Kursun erhielten je zwei Jahre und einen Monat Haft.

Der Vorwurf: "Unterstützung einer terroristischen Vereinigung". Ziel der türkischen Regierung ist es, jegliche Opposition gegen das autokratische System des amtierenden Präsidenten im Keim zu ersticken und kritische Stimmen verstummen zu lassen. Jetzt ist es mehr denn je notwendig, den internationalen Druck auf die Verantwortlichen in der Türkei massiv zu erhöhen und konsequent die Freilassung der Gefangenen, die teilweise wegen geradezu absurder Vorwürfe wie präsidentenkritischer Posts in Haft sind, einzufordern. Ulrich Sperber, Freiburg