Der musikalische Schluss der "Buddenbrooks"

Sa, 06. Oktober 2001

Literatur

Scheiden tut weh: Thomas Mann steigert die Abschiede bis zum "eigentlichen" Ende als kontrapunktisches Finale.

A bschiede haben ihren Sinn in einer Vergegenwärtigung des Vorangegangenen, dem der Konflikt entzogen ist; die Sterbenden - Isolde, Aida, Katja Kabanowa - hadern nicht mehr, die Themen einer Sinfonie konkurrieren nicht mehr, im Finale von Brahms' Dritter Sinfonie fahren sie, in einem stehenden Klang, schwerelos geworden, in einer "süßen und namenlos unheimlichen Friedensstimmung" nebeneinander her.
"Süß" wäre bei der Kennzeichnung der letzten Szene der Buddenbrooks unpassend, dazu redet Frau Permaneder wie immer zu ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung