Umweltschutz

Im Freiburger Gewerbekanal soll der "Plastikmensch" Passanten aufrütteln

Daniela Frahm

Von Daniela Frahm

Do, 13. September 2018 um 07:09 Uhr

Freiburg

Eine Skulptur aus Müll steht seit dieser Woche im Gewerbekanal in der Gerberau. Das Kunstwerk von Thomas Rees kommt einer Freiburger Initiative gegen Plastikmüll im Meer zugute.

Eine Skulptur aus Müll steht seit dieser Woche als Mahnmal im Gewerbekanal in der Gerberau. Aufgestellt wurde der von Thomas Rees geschaffene "Plastikmensch" durch den regionalen Energieversorger Badenova. Das Kunstwerk soll vor allem aufrütteln. "Es ist eine traurige Tatsache, dass wir unseren Planeten zunehmend vermüllen", sagte Badenova-Vorstand Mathias Nikolay, "dass es 2050 wohl mehr Müll als Fische im Meer geben wird, lässt mich erschaudern."

Normalerweise arbeitet Rees bei seinen Skulpturen mit Holz, und so lautete auch der ursprüngliche Auftrag, den die Wirtschaftsjunioren Freiburg ihm im Rahmen ihrer "Clean-Up-Week" im Juli erteilt hatten. Anschließend sollte das Kunstwerk versteigert werden. "Ich kam sehr schnell zu dem Schluss, dass das nicht zusammenpasst", erklärte Rees. Er entschied sich dafür, Plastikmüll zu ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ