Naturschutz

Wie lebendig ist die renaturierte Dreisam?

Andreas Frey

Von Andreas Frey

Mi, 24. April 2019 um 15:56 Uhr

Freiburg

BZ-Plus In einer großen Aktion wurde die Dreisam im Osten Freiburgs vor fünf Jahren renaturiert . Trotzdem sei der Fluss in keinem guten Zustand, sagt der Gewässerökologe Hans Jürgen Hahn.

Tragisama nannten die Kelten diesen Fluss, die schnell Fließende. Doch mit der ursprünglichen Dreisam hat der Strom heute nichts mehr zu tun. Gurgelnd stürzt sie den Schwarzwald herab, doch sobald sie die Ebene erreicht, strömt sie schnurstracks in Richtung Rhein. Nur ein kleiner Abschnitt im Osten Freiburgs erinnert an den Fluss, der sie einmal war.

Wenn Hans Jürgen Hahn auf diesen Abschnitt blickt, dann sieht er ein idyllisches Stück Natur. Stockenten ziehen über das Wasser, in der Mitte des Flusses erheben sich kleine Inseln, am gegenüberliegenden Ufer sonnen sich junge Leute. Der kleine Fluss aus dem Schwarzwald hat endlich wieder Platz bekommen. Jahrzehntelang floss die Dreisam eingezwängt in einem wannenartigen Bett, seit vier Jahren darf sie sich hier wieder ausbreiten. Sie wurde renaturiert, wie es in der Fachsprache heißt. Anders formuliert: Die neue Dreisam soll wieder ganz die alte werden, damit das Leben in den Fluss zurückkehrt. So jedenfalls haben es Behörden und Wissenschaftler angekündigt.

"Eigentlich müsste es in einem Mittelgebirgsfluss vor Leben wimmeln, wenn man einen Stein wegkickt." Hans Jürgen Hahn Aber wieder Leben in der Dreisam? Dieser Frage wegen ist Hans Jürgen Hahn hier. Der Gewässerökologe von der Universität Koblenz-Landau will sich den Fluss genauer anschauen, er möchte messen, wie viel Natur wirklich zurückgekehrt ist. Dazu schlupft er in seine Gummistiefel, klemmt den Kescher unter den ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ