Der Soundtrack schwarzer Geschichte

Dietrich Roeschmann

Von Dietrich Roeschmann

Di, 05. Mai 2020

Kunst

"Black Chapel": Der Chicagoer Künstler Theaster Gates stellt die Plattensammlung von Sprint-Legende Jesse Owens im Münchner Haus der Kunst aus.

Die Peitsche knallt, Stick auf Trommelrand. Ein stumpfer Rhythmus, den Abbey Lincoln dazu auf dem Tamburin schlägt, trottet schwer voran wie in Ketten. Der Song "Driva man", 1961 erschienen auf dem Album "We Insist! Max Roach’s Freedom Now Suite", erzählt die Geschichte der Sklaverei aus der Perspektive entrechteter Schwarzer, die in jedem Moment damit rechnen mussten, von weißen Aufsehern misshandelt, vergewaltigt oder wegen nie begangener Vergehen bei ihren Besitzern angezeigt zu werden.
"We Insist!" ist ein Klassiker der Jazz-Geschichte der frühen 1960er Jahre, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung