Der vierte Mann

Sabine Ehrenteich

Von Sabine Ehrenteich

Sa, 21. November 2015

Lörrach

Unmittelbar vor Einmarsch der Franzosen erschoss die Gestapo in Lörrach noch vier polnische Zwangsarbeiter /.

An drei der Tafeln, die nebeneinander auf dem Lörracher Hauptfriedhof liegen, hat sichtbar schon der Zahn der Zeit genagt. Michael Ignaz Fidor, Stefan Bronyel und Josef Kulicki – diese drei Namen stehen darauf. Sei Kurzem liegt eine vierte, glänzend neue Gedenkplatte daneben. Der Platz war frei, als hätten die drei auf ihren Freund gewartet. Jene vierte Platte erinnert an Leo Kakala. Er wurde 38 Jahre alt, der Jüngste der vier Polen sogar nur 29. Sie waren während des Zweiten Weltkriegs als Zwangsarbeiter bei Landwirten in Stetten im Einsatz. Als in Lörrach der Krieg zu Ende ging, wurden sie von der Gestapo kaltblütig ermordet ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung