Gemeinderat

Es gibt noch keinen endgültigen Beschluss zur Zukunft der Breitmatt in Schopfheim

André Hönig

Von André Hönig

Mi, 26. Juni 2019 um 16:02 Uhr

Schopfheim

Eigentlich wollte eine Baufirma in der Breitmatt Erdaushub zwischenlagern. Sie hat ihren Antrag aber zurückgezogen. Die Stadt Schopfheim will die Pläne trotzdem weitertreiben.

Zwar sind die ursprünglichen Gründe für ein Erdaushubzwischenlager in der Breitmatt über den Haufen geworfen – die Baufirma, die den Anstoß gab, hat ihren Antrag zurückgezogen. Weil aber die Stadt zwischenzeitlich gemerkt hat, dass sie selbst für den Campus-Bau ein Lager benötigt, werden die Pläne weiter vorangetrieben – auch die für einen Lärmschutzwall. Endgültig beschlossen ist aber noch nichts. Das gilt auch für die Frage, ob ein Neubaugebiet entsteht.

Gemeinderat fasst das Gelände als Baugebiet ins Auge
Ursprünglich wollte eine Baufirma ein Zwischenlager für 13 000 Kubikmeter Erdaushub auf der Breitmatt unterbringen – darunter teilweise belastetes Material der Klasse Z2 (Material, das unter der Grenze liegt, ab der es auf der Deponie entsorgt werden muss). Weil der Gemeinderat 2018 die Breitmatt als Baugebiet für Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser ins Auge gefasst hatte, schlug die Firma ein "Win-Win"-Geschäft ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ