Lieblingsplatz

Der wunderbare Bilderrahmen am Schönberg ist im Winter kaputt gegangen

Stefan Hupka

Von Stefan Hupka

Di, 09. März 2021 um 11:55 Uhr

Ebringen

Erst der Rahmen macht ein Bild zum Bild. Das klingt wie eine Galeristen-Plattitüde. Es bestätigt sich aber auf wundersame Weise an einer Stelle des Panoramawegs oben am Schönberg, südlich von Freiburg.

Dort hat jemand bei einer Outdoor-Kunstaktion vor langen Jahren mit Stahlseilen einen Holzrahmen zwischen zwei Bäume gehängt, so groß wie eine Zimmertür. Der Ort lädt ein zum Innehalten. Denn in dem Rahmen erblickt man Teile der Freiburger Altstadt – und mitten darin das Münster.

Ein Bild von einer Kirche – erst recht von hier oben. Je nach Tages-, Jahreszeit und Himmel erscheint das sechs Kilometer entfernte Bauwerk in den unterschiedlichsten Farben und Schattierungen und nachts mit Beleuchtung. Wer sich ein paar Schritte hin und her bewegt, kann den Bildschnitt im Rahmen nach eigenem Gusto variieren. Genial. Leider hat Schneebruch in diesem Winter die Aufhängung des Rahmens zerrissen. Nun liegt er zerschmettert im Unterholz. So muss man hoffen, dass der Künstler oder die Künstlerin dieses liest, sich aufmacht und das magische Kunstwerk wiederherstellt. Wir gehen gern zur Hand.